Odyssee

> 60 Minuten Spieldauer > 1 x pro Abend > Zuschauer maximal 3.000 > Benötigte Fläche: minimal 35 x 35 m > Inklusive aller Technik

„Besinge mir, oh Muse, Odysseys, den Mann der tausend Listen. Der endlos umherwanderte, und in seinem Herzen und auf dem Meer so viel Leid erfahren hat. Kämpfend um sein Leben, und mit der glücklichen Zurückkehr in seine Heimat.“

 

Die neue Große Platz-Inszenierung von Theater Gajes erzählt das Abenteur des Helden Odysseus. Nach der Schlacht um Troja machen sich Odysseus und seine Männer triumphierend zurück auf den Weg in die Heimat. Einfach verläuft diese Reise nicht, denn das Schicksal hat beschlossen um Odysseus jahrelang über die Gewässer umherziehen zu lassen. Die Inseln, die er auf seiner Reise erreicht, bergen monströse Gefahren, unwiderstehliche Versuchungen und Bezauberungen, die ihn weg von seinem Ziel bringen. Während seiner Reise fällt seine Mannschaft und sein Schiff wird mehr und mehr beschädigt. Mit Hilfe seiner göttlichen Lenkerin Athene überlebt er die zerstörerischen Kräfte von Poseidon, dem Gottes der Meere. Als es Odysseus nach einem Besuch in der Unterwelt schließlich gelingt, um all seinen Kampf und seine Listigkeit von sich ab zu werfen, kann er endlich nach Hause kommen. Mittellos und mit nichts mehr als Lumpen an seinem Körper sieht er seine Frau Penelope wieder.

 

Mit Odyssee, einer Bearbeitung des gleichnamigen Epos von Homer, macht Theater Gajes ihre vierte Große Platz-Inszenierung. Das Ensemble will die Relevanz des Thema’s ‘Heimkommen’und deren Bedeutung in unserer Welt voller Flüchtlinge und Heimatlosen vermitteln. Die wunderbaren, spektakulären und poetischen Platzproduktionen spielen sich inmitten der Zuschauer ab. Mittels großer beweglicher Objekte und Schauspielern auf Stelzen entfaltet sich die Geschichte über den Köpfen des Publikums. Mehr denn je wird das Publikum in Staunen diese Geschichte erfahren, denn beinahe alle Objekte, einschließlich der Live-Musiker, sind mobil.